Split

 

 

Split - ein kurzer Rundgang

Die größte Stadt an der kroatischen Adriaküste besticht durch zahlreiche Kulturdenkmäler und die zweitausendjährige Geschichte.

Das wohl beeindruckendste Bauwerk hinterließ Kaiser Diokletian im 3 Jhdt., mit seinem 30.000 Quadratmeter großen Palast. Umgeben von einer massiven Stadtmauer, wuchs im Mittelalter eine Stadt in den Palast hinein. Für einen Ausflug nach Split sollte man sich unbedingt genügend Zeit nehmen und mit dem Diokletianpalast beginnen.

In die Anlage gelangt man durch eines der 3 Tore. Die monumentale Pracht verzaubert den Besucher sofort. Das Peristyl, ein offener Freiraum, wird heute für Theater- und Musikveranstaltungen genutzt. Angesichts der prächtigen Kulisse ein ausserordentliches Erlebnis! Säulen wohin man blickt. Hier befindet sich auch der Eingang - das Prothrion - zu den ehemaligen Kaisergemächern, die leider zerstört wurden. Nur mehr die "Kellerräume" sind im sehr guten Zustand erhalten und auf alle Fälle sehenswert.

Die Besichtigung der Kathedrale "Sveti Duje" ist unbedingt empfehlenswert. Bevor man jedoch die Kathedrale betritt, übrigens das Mausoleum des Kaisers Diokletian, sollte der Blick auf die ägyptische Sphinx gerichtet werden. Das Portal der Kathedrale, eine mittelalterliche Holzschnitzerei, stellt Szenen aus dem Leben Christi dar. Das Innere der Kathedrale ist reich verziert und prunkvoll ausgestattet.

 

 

 

 

 

 

Um die neuen Eindrücke auf sich wirken zu lassen, bietet sich eines der zahlreichen Cafes auf der berühmten Uferpromenade an. Die lebhafte Promenade, mit Palmen geschmückt, lädt "jung" und "alt" zum Bummeln und Verweilen ein. Das geschäftige Treiben am Hafen, die großen Fährschiffe und der Blick über das Meer bieten eine wunderbare Kulisse. Von der Uferpromenade wird einem erst die Größe des Palastes bewusst. Das Meer grenzte in der Antike direkt an die Palastmauer.

Entweder widmet man sich nun einem Rundgang um die Stadtmauer, die besonders gut erhalten und sehenswert ist, oder man spaziert direkt zu einem der schönsten Plätze Split`s: zum Volksplatz (Narodni trg). Verschiedene Stilepochen prägen diesen Platz: das Haus Nakic, gebaut im Stil der Wiener Sezession, das romanische Turmhaus mit gotischem Glockenturm ...

 

Weitere Sehenswürdigkeiten in Split:

-das kroatische Nationaltheater in Split am Gajo-Bulat-Platz

-das Museum der kroatischen archäologischen Denkmäler im Stadtteil Meje

-die Galerie Mestrovic

-das Kastell

-das Poljud-Stadion: die Geschichte Split´s ohne den kroatischen Fußballverein "Hajduk-Split" zu erwähnen, wäre unvollständig. Die Fußballbegeisterung der Kroaten ist grenzenlos.

 

 

Lautsprecher Teufel